zEntrum für familie
MARKIN DICK
UNSERE SEITE IST NOCH IM UMBAU.
Bitte verzeihen Sie, dass noch nicht alles funktioniert.
Ich arbeite dran:)


Im Grunde geht es immer um Beziehungen.
Aber wie gehen die?
... im Grunde geht es immer um Beziehungen,

denn damit wir uns gut fühlen, braucht es in erster Linie einen guten Kontakt zu anderen Menschen, unseren nächsten.

Was und wie gesagt wird, getan und gehört, ob wir gesehen und mit Fürsorge und Geduld behandelt werden, ob wir selbst präsent und emphatisch sind - trägt zu unserer Gesundheit, Energie und unserem Wohlbefinden entscheidend bei.

Den meisten Menschen fehlt dennoch Selbstvertrauen, bedingungslose Liebe aber auch simple Mechanismen im Umgang miteinander.

Eine gute Nachricht: Das kann man lernen!

Worauf kommt es an? Was brauchen mein Partner und meine Kinder? Was brauche ich?


In unseren Kursen und Einzelstunden lernen Sie,
sich selbst und andere besser zu verstehen und anzunehmen,
wie sie sind.
Damit es Ihnen gut geht!
Grundwerte unserer Arbeit
Wenn der Umgang miteinander auf folgenden Werten basiert,
kann jeder sich in Würde entwickeln und GLÜCKLICH fühlen.
Achtsamkeit
Achtsamkeit in ihrer allgemeinsten Form bedeutet, einer Sache genaue Beachtung zu schenken, d.h. aus der täglichen Automatik auszusteigen und sich für das Neue zu öffnen.

In der Praxis heißt das, im Kontakt mit Menschen die Aufmerksamkeit auf das Besondere am Anderen und auf die eigene Wahrnehmung, die Reaktionen und daraus folgende Verhaltensweisen zu lenken, die unsere Beziehungen prägen.



Gleichwürdigkeit
Gleichwürdigkeit dient als Maßstab für die Beziehungen zwischen Menschen. Ebenso wie in Beziehungen zwischen Erwachsenen, herrscht Gleichwürdigkeit dann, wenn die Gedanken, die Reaktionen, die Gefühle, das Selbstbild, die Träume und die innere Realität des Kindes genauso ernst genommen und in der Beziehung berücksichtigt werden. So kann das Kind unter der Führung des Erwachsenen zum Mit-Gestalter seiner eigenen Welt werden.



Authentizität
Die authentische Beziehung ersetzt das alte Rollenspiel zwischen Menschen.
Wenn wir in einer persönlichen Sprache und um Wahrhaftigkeit bemüht kommunizieren, strahlen wir Authentizität aus und kreieren so einen unmittelbaren, echten Kontakt.



Intergrität
Integrität ist die Fähigkeit, die eigenen Bedürfnisse, Gefühle, Gedanken und Werte bewusst wahrzunehmen und diese in eine Balance mit den sozialen Anforderungen zu bringen. Wir können die Integrität Anderer fördern, indem wir uns mit Empathie in ihre Gedanken- und Gefühlswelt versetzen und ihre Grenzen respektieren. Wir können unsere eigene Integrität stärken, indem wir uns selbst kennen und schätzen lernen.



Verantwortung
Verantwortung beschreibt unser Verhältnis zu unserem Leben, unseren Gefühlen und Handlungen. Sie schützt die eigenen Grenzen und sorgt für die Wahrung der persönlichen Bedürfnisse.

Selbstverantwortung ist die wesentliche Voraussetzung für die soziale Verantwortung, die wir in jeder Beziehung tragen.



Unser Angebot
Wir bieten Ihnen Wochenendkurse, Seminarreihen und Coaching-Stunden an.
Zwei Tage der Achtsamkeit
Meditation in Action
Nächster Termin: 21.-22.09.2019
Wann
: Sa. 10:00 - ca. 19:00
So.10 - ca. 14:00

Wo: Steinen, Baden
Preis: 220 € inkl. Verpflegung
Für viele Menschen gehören Hektik, Stress, Reizüberflutung und der Druck steigender Anforderungen zum „normalen Wahnsinn" des Alltags.
Die Folgen sind: eine steigende Unzufriedenheit, die Lebensenergie lässt nach, wir rennen und vergessen oft, wohin eigentlich.

An diesen Tagen werden sie in Ruhe und Achtsamkeit bei sich ankommen. Sie werden sich wieder fühlen und sich als Fülle erleben. Denn das Glück und die Erfüllung sind nicht anderswo, sondern in uns.
220 € inkl. Verpflegung
Ein Familienaufstellungstag, max. 4 Aufstellungen
Familienaufstellung
Wann: Sa. 10:00 - ca. 17:00
Nächster Termin: 29.09.2019
Wo: Freiburg
Preis: 200 € für Aufsteller, Stellvertreter kostenlos
Was ist eine Familienaufstellung?
Hiter der Familienaufstellugnsarbeit steckt die Idee, dass wir alle mit einander verbunden sind und dass System wirkt. Bei der Aufstellung "stellt" die Person tatsächlich im Raum Menschen in einer Anordnung hin, die ihr intuitiv als stimmig erscheint, und zieht sich aus dem Feld zurück. Der Aufstellungsleiter begleitet durch Fragen die Aktionen zwischen den aufgestellten Personen mit dem Ziel, die emotionalen Verbindungen zwischen ihnen sichtbar zu machen und evtl. zu einer möglichen Lösung in dieser Konstellation zu kommen.

Was kann durch eine Familienaufstellung erreicht werden?
1. Die neue Sicht auf die Beziehungen und emotionalen Hintergründe in der Urpsrungs-Familie, der aktuellen Familie oder auch, je nach Thema der Aufstellung, in der Firma etc. Es ist auch möglich, eine Themenaufstellung zu machen, um da die Zusammenhänge zwischen den Einzelbestandteilen des "Problems" zu erkennen.
2. Das Feld wirkt. Dadurch, dass die aufstellende Person eine neue Sicht gewinnt, agiert und reagiert sie anders in ihrem Alltag im Kontakt mit anderen Menschen, was befreiende Wellen der Klärung auslöst.
3. Das Feld wirkt auch ohne, dass die aufstellende Person etwas bewusst in die Wege leitet, so die Magie der Aufstellungsarbeit.

Was haben die Stellvertreter davon?
Es gibt keine Zufälle. Warum jemand zum Stellvertreter ausgesucht wird, hat etwas mit seiner eigenen Geschichte zu tun. So machen die Stellvertreter ebenfalls neue Erfahrungen in ihren Themen und nehmen Eindrücke und Entdeckungen über sich selbst mit.

Ist Familienstellen gefährlich? Kommt man wieder "aus der Rolle" raus?
Ja, man kommt raus und nein, es ist nicht gefährlich. So leicht die Teilnehmer in eine Rolle einsteigen, steigen sie wieder aus der Rolle aus - zu sich selbst. Die Erfahrungen und Erkenntnisse über sich selbst bleiben, die Rollen, die zum Feld gehörten, bleiben draußen. Man vergisst erstaunlicherweise auch die Rolle schnell, weil sie nicht zu einem gehört.
Ein Begleitprogramm. 4 Wochenend-Module,
Eltern_sein
Wann: Sa. 10:00 - ca. 19:00
So.10 - ca. 16:00

1. Modul: 14. - 15.09.2019
Wo: Freiburg
Für viele Menschen gehören Hektik, Stress, Reizüberflutung und der Druck steigender Anforderungen zum „normalen Wahnsinn" des Alltags.
Die Folgen sind: eine steigende Unzufriedenheit, die Lebensenergie lässt nach, wir rennen und vergessen oft, wohin eigentlich.

An diesen Tagen werden sie in Ruhe und Achtsamkeit bei sich ankommen. Sie werden sich wieder fühlen und sich als Fülle erleben. Denn das Glück und die Erfüllung sind nicht anderswo, sondern in uns.
210 € p.Pers. p. Mod. / 315 € für ein Paar
Einzelsitungen
EMDR

Was ist EMDR?

EMDR ist ein Kürzel für Eye Movement Desensitization and Reprocessing", auf Deutsch Desensibilisierung und Neuverarbeitung mit Augenbewegungen.

Wo kommt es her?
EMDR wurde von der klinischen Psychologin Dr. Francine Shapiro Ende 80-er Jahre entwickelt und wird seit der Mitte 90-er erfolgreich in der Trauma-Therapie eingesetzt, findet auch immer mehr Anwendung in den Bereichen Coaching und Beratung.

Was macht EMDR?
EMDR ist eine Methode, die eine beschleunigte Verarbeitung traumatischer, eingefrorener Erinnerungen und eine Auflösung starrer Verhaltensmuster ermöglicht. Bei einem Trauma wird das Ereignis nur lückenhaft, fragmentiert und nicht als Ganzes gespeichert. Die Erinnerung ist nicht mit den Zentren für Zeit, Sprache und Logik verbunden. Durch bilaterale Stimulation über Augenbewegungen oder abwechselndes Klopfen oberhalb der Knie oder in den Handschalen bei gleichzeitiger Erinnerung an die traumatische Situation werden abwechselnd Impulse an die linke und an die rechte Hirnhälfte gegen. Das führt dazu, dass fragmentierte Erinnerungsfetzen sich Stück für Stück zu einer ganzheitlichen Erinnerung formen. Die vorher abgespalteten und unverbundenen Netzwerke werden nachträglich vernetzt und vom kognitiven Gehirn dann als "Vergangenheit" erkannt. So kommt es, dass Klienten nach einer oder nach ein Paar EMDR-Sitzungen das Trauma nicht mehr als gegenwärtig empfinden, sondern als der Vergangenheit zugehörig: "Es war schlimm, aber es ist vorbei!"

Wie fühlt es sich nach der Sitzung an?
Oft berichten Klienten von spontanen inneren Einsichten, die sich mit den traumatischen Erinnerungen verbinden und darauf hin zu neuen Gefühlen, Gedanken und Handlungen befähigen.

Welche Themen kann man mit EMDR behandeln?
- Angst- und Panikstörungen, Phobien
- Traumatische Erfahrungen und damit einhergehende Posttraumatische Belastungsstörung (z.B. nach Unfall, sexuellen Übergriffen, Tod eines Angehörigen, Trennung, Arbeitsplatzverlust, Bereitung, Mobbing etc.)
- Extreme Trauerreaktion (z.B. bei Outplacement, Jobverlust)
- Krankheitsbewältigung (Achtung: nicht Heilung, sondern der Umgang mit der Krankheit, dessen Veränderung durchaus einen positiven Einfluss auf den Verlauf der Krankheit nehmen kann)
- Schlafstörungen
- Psychosomatische Störungen
- Selbstwertproblematik
usw.

Kann man das auch per Telefon/ Skype machen?
Nicht bei mir. Ich lege hohen Wert darauf, persönlich in einem Raum zu sein, um reagieren zu können, unterstützen und mehr Bewegungsmöglichkeiten zu haben.
100 € / 60 Min. zzgl. 19% MwSt.
Anmeldung:
Meditation in Action
Ein Wochenende der Achtsamkeit und Entspannung
Name
Telefon
Email
An welchen Termin möchten Sie teilnehmen?
Sind Sie maxx!-Mitglied?
Woher haben Sie über uns erfahren?
Ich habe AGB und Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden.
Anmeldung:
Familienaufstellung
Ein Tag, der wirkt
Name
Telefon
Email
Möchten Sie aufstellen oder als Stellvertreter kostenlos teilnehmen?
Wählen Sie bitte
Woher haben Sie über uns erfahren?
Anmeldung:
Eltern_sein
Langzeitbegleitung.
4 WE-Module
Name
Telefon
Email
Möchten Sie ein Modul oder alle 4 Module buchen?
Wählen Sie bitte
Woher haben Sie über uns erfahren?
Coaching-Anfrage
Was ist los? Was klappt nicht? Was genau ist passiert oder in welchen Gefühlen haben Sie sich verfangen?
Name
Telefon
Email
Beschreiben Sie bitte kurz Ihr Anliegen
und wir melden uns zeitnah mit einem Terminvorschlag
Möchten Sie unseren Newsletter erhalten?
EMDR-Sitzung Anfrage
Was belastet Sie, womit Sie arbeiten möchten?
Name
Telefon
Email
Beschreiben Sie bitte kurz Ihr Anliegen
und wir melden uns zeitnah mit einem Terminvorschlag
Möchten Sie unseren Newsletter erhalten?
Ich habe AGB und Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden.
Danke für Ihr Interesse.
Was sagen unsere
Teilnehmer über uns
Gabriela Santos
Fundraiserin und Lehrerin
Interessant, bereichernd, Augen aufschließend, lustig, ja manchmal auch traurig, so war das erste Wochenende des Seminars „Eltern_sein". Vieles haben mein Mann und ich gelernt, miteinander geredet und gefühlt, aufmerksam gehört, Erfahrungen ausgetauscht, Rollen gespielt, gelacht, geweint, sind dann nach dem Wochenende um einiges bereichert und mit einigem zum Nachdenken und zum Ausprobieren zurück zu unseren Kindern gekommen.
Dieses Nachdenken und ein späterer telefonischer Austausch bewirkten einiges in meinem Alltag. Das Beste, was meine Eltern mir geschenkt haben, ist Liebe und Vertrauen – das Wochenende zeigte uns Möglichkeiten, unseren Kindern dasselbe zu schenken, anstatt sie bewusst oder unbewusst andauernd zu entmutigen und beschuldigen.
Carina El-Nomany
Beraterin, Trainerin und Coach bei elccon
Das Elternseminar habe ich als sehr individuell erlebt. Jeder konnte ganz konkrete Hilfestellungen mit nach Hause nehmen.
Die Erkenntnisse waren augenöffnend und Lösungen oft ganz einfach. Sehr hilfreich, aus anderer Perspektive auf die Situation zu schauen. Holger Dick ist dabei sehr einfühlsam und sehr erfahren.
Für uns hat sich nachhaltig der Umgang mit den Kindern entspannt und wir haben für uns mitgenommen: Gute Eltern können noch besser werden und es darf auch leicht sein.
Interview mit Holger Dick
über Familie
Unser Team
Daria Markin
Geschäftsführerin, EMDR-Therapeutin
Über mich
Holger Dick
Coach, Seminarleiter, Supervisor
Über mich
Wer bin ich?
Diese Frage trieb mich vor vielen Jahren auf die Suche. Das veränderte mein Leben.
Meine jetzige Antwort darauf ist unlogisch, aber gefühlt sehr intensiv: Ich bin ich. Das braucht für mich keine weiteren Definitionen.
Mein Weg war nicht grade, mit vielen Erfahrungen.

Das, was die meisten Menschen interessiert:
ich habe Mediävistik studiert (mittelalterliche Geschichte, Dipl.), Unterrichtete in einer Moskauer Schule Gesellschaftskunde und Deutsch, habe eine Ausbildung als Augenoptikerin gemacht und 7 Jahre als Gesellin gearbeitet, gleichzeitig habe ich mit meinem Mann zusammen das Zentrum für Familie Markin Dick gegründet und aufgebaut, das Hoffman Institut Russland und das Hoffman Institut Österreich. Ich bin Simultanübersetzerin (Russisch) und schreibe einen Blog, bin ausgebildete Hoffman Trainerin und EMDR-Therapeutin. .

Ich bin Mutter eines pubertierenden Jungen und Stiefmutter zweier großen Kinder.
Ich bin ich.
Wer bin ich?
Ich arbeite seit über 40 Jahren mit Menschen.
Nach Ausbildungen in verschiedenen Methoden der humanistischen Psychologie, wie Rebirthing, Körperarbeit (Meditation in Action) und Encounter, in Theater- und Dramatherapie (DGfT), als Hoffman Trainer, Supervisor und Ausbilder, sowie als familylab-Seminarleiter, unter anderen bei Jesper Juul, leite ich seit vielen Jahren Menschen an in ihren Selbsterfahrungsprozessen.

Zusammen mit meiner Frau Daria Markin leite ich das Zentrum für Familie Markin Dick, Hoffman Institut Österreich und Russland.

Ich bin Vater dreier Kinder und eines Stiefsohnes und Großvater dreier Enkel.
Terminkalender
2019
14. - 15.09.2019
21. - 22.09.2019
29.09.2019
Familienaufstellung
in Freiburg im Breisgau
05. - 06.10.2019
Eltern_sein. Modul 2
in Freiburg
11. - 12.01.2020
Eltern_sein. Modul 3
in Freiburg
Blog
Made on
Tilda