markin dick
ELTERN_SEIN
Wisst ihr, was gute Eltern ausmacht?
Die Qualität der Beziehung.
Wie geht das?
Eltern_sein ist...
... ein Glück
...ein Jahrestraining:
4 WE-Module, Hausaufgaben, telefonische Begleitung zwischen den Modulen

mit dem Ziel
- für aktuelle Probleme in der Familie Lösungen zu finden,
- die Beziehung zu dem Partner und zu den Kindern zu klären und zu verbessern,
- eine gemeinsame Werte-Basis zu schaffen, damit man sich versteht und an einem Strang zieht!
Themen des Kurses
Die Themen sind aufeinander aufbauend, vielschichtig und intensiv und werden inhaltlich an die Bedürfnisse und Interessen der Gruppe angepasst.
-1-
Werte, Rollen und Kompetenzen
- Wie wirken meine Kindheitserfahrungen mit den Eltern auf mich als Mutter/ Vater?
- Bin ich direktiv oder zu locker? Welchen Wertmaßstäben folge ich?
- Lob oder Wertschätzung? Kontrolle oder Interesse? Macht oder Präsenz?
- Wo ist das Gleichgewicht?
-2-
Das Selbstwertgefühl meines Kindes
- Wie kann mein Kind lernen, an sich zu glauben?
- Wenn Eltern sehr unterschiedlich sind...
- Das Familienschiff braucht sowohl eine Mannschaft, als auch ein Führungsteam
- Individualität oder Anpassung?
-3-
Die Kunst "Ja" und "Nein" zu sagen
- Von Gehorsam zur Verantwortung
- Wenn Erziehung nicht mehr funktioniert
- Pubertät ist keine Krankheit
- Was brauchen Kinder in Phasen des Übergangs (3, 7 und 13 Jahre )
- Eltern als Sparrings-Partner
-4-
Die Eltern als Paar
- Wie führe ich zwei Geschichten zusammen?
- Regeln und Vereinbarungen
- Körperlichkeit und zu wenig davon...
- Loyalität und die Expartner
- gemeinsame Visionen

und vieles mehr!
Unsere Preise
Nach dem 1. Modul können Sie entscheiden, ob Sie am Jahrestraining teilnehmen möchten.
Einzel-Modul
— ein Wochenende von Fr. 18h bis So. 13h
— Vorbereitungs- und Begleitmaterial
€190
pro Person
Einzel-modul
Für Paare
— ein Wochenende von Fr. 18h bis So. 13h
— Vorbereitungs- und Begleitmaterial
€285
pro Paar
Jahres-Training
— 4 Wochenenden von Fr. 18h bis So. 13h
— Vorbereitungs- und Begleitmaterial
— Hausaufgaben
— Coaching Gespräche zwischen den Modulen
— Hand-Out am Ende des Kurses
€665
Pro Person
Jahres-Training
für paare
— 4 Wochenenden von Fr. 18h bis So. 13h
— Vorbereitungs- und Begleitmaterial
— Hausaufgaben
— Coaching Gespräche mit dem Paar zwischen den Modulen
— Hand-Out am Ende des Kurses
€995
Pro Paar
Anmeldung zum Kurs
Eltern_sein
2. Modul
15. - 16.09.2018
Mit dem Abschicken diesen Formulars stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Anmeldung zum Kurs
Eltern_sein
Jahrestraining
2. Modul: 14. - 15.09.2018
3. Modul: 08. - 09.12.2018
4. Modul: der Termin wird noch
gemeinsam festgelegt
Mit dem Abschicken diesen Formulars stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Wann?
2. Modul:
15. - 16.09.2018
Samstag 10:00 - ca. 19:00
Sonntag 10:00 - ca. 16:00
Wo?

Basler Str. 30,
79100 Freiburg

Abweichungen sind möglich.
Wir informieren Sie rechtzeitig.
Preis?
Ein Modul - 190 € p.Pers./
285 € für Paare

Jahrestraining: 665 € p.Pers./
995 € für Paare
Für wen ist der Kurs
Eltern_sein?
Für alle, denen ihre Familie am Herzen liegt
Eltern
Sie haben ein oder mehrere Kinder im Alter von 0 bis 18? Haben bereits erste Erfahrungen gesammelt oder begleiten Kinder in ihren Übergangsphasen? Sind es eigene Kinder oder haben Sie eine Patchwork-Familie?
Dann ist dieser Kurs für Sie!
Großeltern
Sie sind Großeltern geworden oder werden es bald? Und Sie wissen sehr wohl, dass es damals mit den eigenen Kindern nicht rund lief. Wie kann es mit den Enkeln besser gehen? Wo dürfen Großeltern anders sein?
Erziehungs-Berufe
Sie sind in einem erzieherischen Beruf tätig, sie haben gelernt, aber spüren, dass es mehr braucht. Sie möchten weiter gehen, Kinder optimal begleiten und fördern, auch wenn es manchmal schwierig ist.
Was bringt Ihnen
Eltern_sein
Erkenntnisse
Sie erfahren viel über sich selbst, warum Sie so reagieren, welche Erwartungen Sie an sich selbst, Ihren Partner und Ihre Kinder haben... Sie erkennen Zusammenhänge zwischen Ihrer Familiendynamik und Ihrer Geschichte.
Neue Verhaltensmöglichkeiten
Sie erforschen neue Wege, Ihren Weg anstatt Schablonen. Sie werden experimentieren, erforschen, wie Sie anders handeln und reagieren können.
Instrumente
Sie lernen neue Umgangsformen kennen, die Sie im Alltag in Ihrer Familie anwenden können - einfache und realitätskompatible, die zu Ihnen passen.
Mitgefühl
Sie erleben berührende Momente des Mitgefühls für sich selbst, für die eigenen Stärken und Schwächen, auch Mitgefühl für Ihren Partner und ihre Kinder, um sie besser mit dem Herzen zu verstehen und ihnen neu begegnen zu können.
Selbstsicherheit
Sie werden klarer und sicherer, Sie werden Ihre Ängste und Sorgen, Ihre Schuldgefühle und inneren Konflikte verringern oder gar los lassen können.
Und...
natürlich ist dieser Kurs ein Geschenk an sich selbst. Sie entdecken Vieles in sich, was Sie auch in anderen Lebensbereichen weiter bringt, überall da, wo zwischenmenschliche Beziehungen eine Rolle spielen - also überall.
Wir haben Angst um unsere Kinder. Schaut eurer Angst in die Augen. Atmet. Lächelt. Handelt in Liebe.

Jesper Juul, dänischer Familientherapeut
Interview mit Holger Dick
Über Kindererziehung, Eltern und darüber, was wirklich wichtig ist
Wiehre Magazin. 2014
Über Kindererziehung, Eltern und darüber,
was wirklich wichtig ist
Wiehre Magazin (WM):
Freiburg-Wiehre. Wie sprechen mit dem Familylab-Trainer bei MARKIN DICK Familienberatung, Theater- und Dramatherapeut, Trainer und Supervisor im Hoffman Prozess in Österreich, Russland und England – Holger Dick.

WM
Warum „wusste" man früher einfach, wie Kinder zu erziehen sind und sich heute Eltern in so vielen Situationen verunsichert fühlen: was ist richtig und was ist falsch?

Holger:
Weil „früher" sowohl die Gesellschaft als auch die Familie auf autoritären Strukturen basierten. Es wurde wenig hinterfragt. Die elterlichen Verhaltensmuster und Wertevorstellungen wurden an die Kinder weiter gegeben. Heute wird viel mehr in Frage gestellt, das traditionelle Familienbild ist ins Wanken geraten. Heute fühlen sich viele Eltern verloren, überfordert, alles ist zu schnell, zu viel, die Kinder sind zu laut, fordern nur...

WM
Es gibt aber doch so viele Erziehungsratgeber, die hilfreiche Tips und gute Vorschläge machen, wie man Kinder richtig erzieht. Wo ist denn da das Problem?

Holger:
Jede Familie ist anders, deswegen funktionieren die wohlgemeinten Tips oft nicht – Familienleben ist nicht mit dem Kochen vergleichbar, die Mengen an Grenzen, Regeln, Aufmerksamkeit sind nicht definierbar, die einzelnen Zutaten – subjektiv. Ich beobachte, dass einmalige Gespräche oder Bücher-lesen zwar starke Emotionen auslösen und kurzfristig motivieren können, und auf jeden Fall besser als Nichts-Tun sind, leider aber oft zur baldigem Frust führen. Nachhaltigkeit entsteht in der Übung, im Genau-Hin-Schauen: warum reagiere ich so, was löst dieses kindliche Verhalten in mir aus, welcher Knopf wird gedrückt? Und: was brauche ich ganz konkret, damit dieser Knopf nicht mehr so blank liegt. Fast alle Familienprobleme sind Beziehungsprobleme. Ich arbeite nur mit Eltern, die bereit sind, sich auch selbst zu hinterfragen.

WM:
Die Menge an geförderten, bzw. staatlichen und kostenlosen Angeboten für Familien, besonders in Freiburg, ist groß: was unterscheidet dich von ihnen? Warum kommen die Eltern zu dir?

Holger:
Die Intensivität. Öffentliche Beratungsstellen sind sehr wertvoll! Im Rahmen einer Sprechstunde kann man professionell Hilfestellung bieten, einen Rat geben, sich auch mit konkreten Themen in einer konkreten Familie beschäftigen. An meinen Wochenenden gehen wir in die Tiefe. Ich biete keine Schmerzmittel. Ich schaue mit den Eltern nach den versteckten Ursachen der Schwierigkeiten. Das Ziel dabei ist, nachhaltig zu verändern.

WM:
Viele sprechen von deinem Jahrestraining Eltern_sein, der seit vielen Jahren Eltern aus ganz Deutschland nach Freiburg bringt. Was ist denn an diesem Training so besonders?

Holger:
(Lächelt). Ach, machen Sie es nicht so groß. Ich gehe davon aus: es gibt keine falschen Kinder! Unsere Kinder halten uns immer einen Spiegel vor, oder sie sind das, was wir auf gar keinen Fall sein wollen. Wenn die Eltern ihre Kinder verändern wollen, die Familiensituationen im Alltag in den Griff bekommen wollen – ist es gut bei sich anzufangen. Es klingt banal, aber in meinen Kursen begegnet man sich selbst auf eine sehr intensive Art, das macht es so besonders - die Menschen lernen sich selbst kennen und zwar ihre gute Seiten und Stärken, die sie oft gar nicht wahrnehmen.

WM:
Das klingt spannend. Was glaubst du, wovor haben die Eltern am meisten Angst?

Holger
Ich beobachte über Jahrzehnte: die meisten Menschen haben Angst vor Veränderung. Sie leiden lieber, weil sie es bereits gewohnt ist, sie holen sich Mitgefühl von Ihren Freunden und Verwandten, um diese furchtbare Phase – die Kindheit und die Pubertät der eigenen Kinder – irgendwie zu überstehen. Aber es gibt auch immer mehr Eltern, die Verantwortung übernehmen. Das Thema ist sehr aktuell, ich beobachte da einen spannenden Wandel in der Gesellschaft und freue mich.

Eigentlich wissen wir sehr wohl, was für uns wirklich wertvoll ist, - wenn wir nicht gestresst sind. Ganz früher, da gab es Bären, die man jagen wollte, oder vor denen man weglief: dafür war Stress gut. Heute leben wir oft im permanenten Stress. Und die Bären - ist unser Alltag, unsere Ängste, die sind in uns. Also: Raus aus den festgefahrenen Mustern!
Ich glaube daran: jeder kann sich verändern.
Was sagen unsere Teilnehmer über Eltern_sein?
Gabriela Santos
Fundraiserin und Lehrerin
Interessant, bereichernd, Augen aufschließend, lustig, ja manchmal auch traurig, so war das erste Wochenende des Seminars „Eltern_sein" in Schmitten. Vieles haben mein Mann und ich gelernt, miteinander geredet und gefühlt, aufmerksam gehört, Erfahrungen ausgetauscht, Rollen gespielt, gelacht, geweint, sind dann nach dem Wochenende um einiges bereichert und mit einigem zum Nachdenken und zum Ausprobieren zurück zu unseren Kindern gekommen.
Dieses Nachdenken und ein späterer telefonischer Austausch hinsichtlich unserer Erfahrungen bewirkten einiges in meinem Alltag. Das Beste, was meine Eltern mir geschenkt haben, ist Liebe und Vertrauen – das Wochenende zeigte uns Möglichkeiten, unseren Kindern dasselbe zu schenken, anstatt sie bewusst oder unbewusst andauernd zu entmutigen und beschuldigen.
Carina El-Nomany
Beraterin, Trainerin und Coach bei elccon
Das Elternseminar habe ich als sehr individuell erlebt. Jeder konnte ganz konkrete Hilfestellungen mit nach Hause nehmen.
Die Erkenntnisse waren augenöffnend und Lösungen oft ganz einfach. Sehr hilfreich, aus anderer Perspektive auf die Situation zu schauen. Holger Dick ist dabei sehr einfühlsam und sehr erfahren.
Für uns hat sich nachhaltig der Umgang mit den Kindern entspannt und wir haben für uns mitgenommen: Gute Eltern können noch besser werden und es darf auch leicht sein.
Dr. Frank Schreiner
.
Durch die Eltern_sein-Seminare wurden mir meine Einstellung und mein Verhalten zu meinen Kindern und meiner Frau gegenüber deutlich bewusst und ich konnte fühlen, wie sich beides in meiner Familie ausgewirkt hat. Toll ist, dass sowohl sehr individuelle und konkrete Situationen als auch übergeordnete Prinzipien und Werte angesprochen werden. Neben der manchmal ernüchternden Selbsterkenntnis liegt das Augenmerk immer darauf, ganz praktische Verhaltensänderungen zu entwickeln und auszuprobieren, die dann auch hinsichtlich Ihrer Wirksamkeit überprüft werden.
Schon nach dem ersten Wochenende gab es Neues daheim auszuprobieren, und der Stresslevel in der Familie hat deutlich abgenommen.
Anne Katrin Bremer
Heilpraktikerin für Psychotherapie HypnoBirthing Hannover
Ein großes, nachhaltiges Geschenk, was man sich selbst und seinen Kindern schenken sollte!

Eine große Bereicherung für das Familienleben insgesamt und den Umgang mit seinen Kindern und Partner. Eltern_sein schafft Bewusstheit dafür, was wir mit unseren Kindern machen. Achtsam beobachtend, was sie doch alles können, ihre Fähigkeiten wertschätzen und Vorbild sein. Mit dem geschulten Geist und Auge beobachten, was um einen herum passiert, was sich verändert, wenn wir wissen was wir tun und Kleinigkeiten verändern. Kinder (-erziehung) als Chance für die eigene Entwicklung.

Ich bin fasziniert, was sich bereits nach dem 2. Modul bei mir persönlich alles verändert hat, der Alltag ist spannend und es macht mir große Freude zu sehen, was in den Kindern steckt, wenn man sie nur lässt.
Wer leitet den Kurs?
Holger Dick
Arbeitet seit über 40 Jahren mit Menschen.
Nach Ausbildungen in verschiedenen Methoden der humanistischen Psychologie, wie Rebirthing, Körperarbeit (Meditation in Action) und Encounter, in Theater- und Dramatherapie (DGfT), als Hoffman Trainer, Supervisor und Ausbilder, sowie als familylab-Seminarleiter, unter anderen bei Jesper Juul, arbeitete Holger viele Jahre als Gruppenleiter in Selbsterfahrungsprozessen.

Zusammen mit seiner Frau Daria Markin leitet Holger das Zentrum für Familie Markin Dick, Hoffman Institut Österreich und Russland.

Holger Dick ist Vater dreier Kinder und eines Stiefsohnes und Großvater dreier Enkel.
Holger Dick
Arbeitet seit über 40 Jahren mit Menschen.
Nach Ausbildungen in verschiedenen Methoden der humanistischen Psychologie, wie Rebirthing, Körperarbeit (Meditation in Action) und Encounter, in Theater- und Dramatherapie (DGfT), als Hoffman Trainer, Supervisor und Ausbilder, sowie als familylab-Seminarleiter, unter anderen bei Jesper Juul, arbeitete Holger viele Jahre als Gruppenleiter in Selbsterfahrungsprozessen.

Zusammen mit seiner Frau Daria Markin leitet Holger das Zentrum für Familie Markin Dick, Hoffman Institut Österreich und Russland.

Holger Dick ist Vater dreier Kinder und eines Stiefsohnes und Großvater dreier Enkel.
Was kann Sie noch vom Eltern_Sein abhalten?
Jeder Dritte sagt: "Eigentlich habe ich keine Zeit".
Das heißt, gerade Sie brauchen "Eltern_sein".
Haben Sie auch sonst keine Zeit? Und für die Familie?
Wissen Sie, dass Qualitätszeit eines der wichtigsten Dinge ist, die wir für unsere Familie und unsere Kinder brauchen?
Wie geht Qualitätszeit? Das erfahren Sie bereits im ersten Modul.
Jeder Zweite, der einen weiten Weg nach Freiburg hat, sagt: "Es ist zu weit, um 4 Mal im Jahr für ein WE dahin zu fahren".
Wie weit fahren Sie in den Urlaub? Und kann es sein, dass Sie im Urlaub das Gleiche erleben, wie zu Hause auch? Man kann von sich selbst und von den eigenen Themen nicht weglaufen. Diese Fahrten - sind die Fahrten zu sich selbst. Und zur eigenen Familie. Es lohnt sich.
Fast jeder sagt: "Es gibt unzählige Ratgeber, mit den Theorien kenne ich mich aus"
Ja das stimmt. Und, haben die Ratgeber geholfen? Bestimmt hier und da. Nur leider helfen die Pauschalratschläge in konkreten Fällen selten - es braucht persönliche Lösungen, weil jede Familie anders ist. Im Eltern_sein bringen Sie ihre persönliche Geschichte mit und wir arbeiten damit, und suchen für Sie nach Lösungen, nicht für die ganze Menschheit.
Manche sagen: "Warum soll ich so viel dafür bezahlen, wenn es auch kostenlose Beratungsstellen gibt"
Weil es Unterschiede gibt. Bei Markin Dick zahlen Sie nicht für eine Beratung, sondern für eine nachhaltige Veränderung.

Die Intensität und Individualität macht den Unterschied. Öffentliche Beratungsstellen sind sehr wertvoll! Im Rahmen einer Sprechstunde kann man professionell Hilfestellung bieten, einen Rat geben, sich auch mit konkreten Themen in einer konkreten Familie beschäftigen. Im Eltern_sein gehen wir in die Tiefe. Sie bekommen keine Schmerzmittel. Sie finden versteckte Ursachen Ihrer Schwierigkeiten und verändern sie.
Die meisten sagen: "irgendwie geht es doch..."
Das stimmt auch. Irgendwie. Welchen Preis zahlen Sie dafür? Gereiztheit? Schuldgefühle? Ausrutscher, für die Sie sich schämen? Konflikte mit dem Partner? Das Abwarten, bis die Kinder groß sind?
Warten Sie nicht. Ihre Kinder haben nur eine Kindheit, die ihr ganzes weiteres Leben vorprogrammiert.
Warten Sie nicht, leben Sie heute!
Wir geben Ihnen kein Alibi!
Wollen Sie wirklich etwas verändern?
Jetzt zum
Eltern_sein
anmelden
Termine 2018:
2. Modul: 15.09. - 16.09.2018
3. Modul: evtl. 08. - 09.12.2018
4. Modul: wird noch fest gelegt
Vor- und Nachname
E-mail
Telefon
An welchem Kurs möchten Sie teilnehmen?
Woher haben Sie vom Eltern_sein erfahren?
Mit dem Abschicken diesen Formulars stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Made on
Tilda